Arbeitskampf

Graffiti in grellem Rot, eine erhobene Faust, daneben das Wort "Streik"

„Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten“, twitterte seinerzeit der alte Aristoteles in perfektem Altgriechisch. Ein paar Jahrhunderte später fand Karl Marx weitaus pessimistischere Worte: „Die Arbeit der Proletarier hat durch die Ausdehnung der Maschinerie und die Teilung der Arbeit allen selbständigen Charakter und damit allen Reiz für den Arbeiter verloren.“

Gastautor David Rohrer widmet seinen in perfekten Schüttelreimen geschriebenen Limerick dem ausgebeuteten Arbeiter. Trotz der radikalen Schlussfolgerung finde ich, dass sein Werk dichterisch äußerst trefflich geraten ist!

Limerick als Text anzeigen

Der Chef liegt mit Schampus am Strandbecken,
der Arbeiter muss sich am Band strecken
und Steine zermahlen.
Man soll ihm mehr zahlen,
sonst wird er die Firma in Brand stecken.
David Rohrer