Eigene Limericks einreichen

Du schreibst selbst Limericks und findest, die Welt sollte davon erfahren? Fein! Hier kannst du mir deine Werke zukommen lassen und vielleicht schon bald von mir vertont im Podcast hören. Die Ansprüche sind jedoch hoch, nur die besten schaffen es in den Podcast. Korrektes Versmaß, schöne Reime und originelle Ideen sind gefragt, denn sie bilden Herz und Seele eines Limericks.

Das Schöne ist: Jeder mit etwas Gefühl für Sprache und Rhythmus, ein bisschen Fantasie und Geduld kann das Limerick-Handwerk lernen und perfektionieren! Auf der Seite Tutorials findest du bald Anleitungen zum Schreiben guter LImericks.

Notizbuch mit Stift auf einem Tisch. Linke seite leer, auf die rechte Seite sind fünf Limerickzeilen gekritzelt.

Bevor du das Einreichformular ausfüllst, lies dir bitte unbedingt die folgenden Tipps und Hinweise durch!

Tipps und Hinweise

  1. Achte darauf, dass dein Limerick handwerklich sauber gearbeitet ist, erst dann entfaltet er seine volle Wirkung beim Vortrag! Wenn du dir unsicher bist, lies deinen Limerick laut. Kommst du beim Lesen ins Stolpern, könnte etwas mit dem Versmaß nicht stimmen. Sind die Reime sauber? Ist der Text für Außenstehende verständlich und die Sprache natürlich? Kleine Schönheitsfehler müssen übrigens kein Hinderungsgrund sein, solange sie nicht stören und die Idee toll ist.
  2. Es lohnt sich fast immer, am Feinschliff zu arbeiten und den Limerick ein paar Tage liegen zu lassen, um später daran weiterzufeilen. Oft kann man mit etwas Geduld aus einem guten Limerick noch einen exzellenten Limerick machen.
  3. Eine schöne Pointe ist das I-Tüpfelchen!
  4. Limericks, die kreativ mit Form und Sprache spielen und auch mal Regeln bewusst brechen, haben durchaus ihren Reiz. Sie sollten natürlich noch als Limerick erkennbar sein.
  5. Ein Titel ist bei einem Limerick nicht nötig. Bei satirischen Limericks kann eine Überschrift jedoch manchmal noch eine Zusatzinformation mit einbringen. Damit alles einheitlich ist und da jeder Artikel im Blog ohnehin eine Überschrift haben muss, werde ich zu jedem Limerick einen Titel mit einsprechen. Falls dein Limerick keinen hat, kein Problem, dann denke ich mir selber einen aus.
  6. Korrekte Rechtschreibung und Interpunktion erleichtern nicht nur mir als Sprecher das Verständnis des Textes. So würde ich die Textversion für die Veröffentlichung auf der Website ggf. behutsam bearbeiten. Wenn du Wert auf deine individuelle Schreibweise legst (z.B. Zeilenanfänge groß geschrieben, keine Punkte am Satzende, kreative Schreibweisen bestimmter Reimwörter etc.), so teile mir das unbedingt mit, gerne mache ich dann eine Ausnahme.
  7. Du erklärst dich damit einverstanden, dass dein Limerick als Text auf der Limerix-Website und in Audioform im Podcast veröffentlicht wird. Selbstverständlich behältst du alle Rechte und darfst deinen Limerick auch weiterhin woanders veröffentlichen.
  8. Dein Name wird zusammen mit dem Gedicht veröffentlicht. Nutze das Feld „Autorenname“, wenn du ein Pseudonym oder einen Künstlernamen verwenden möchtest.
  9. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Lass dich aber bitte nicht entmutigen, wenn dein Limerick nicht ausgewählt wird. Neben handwerklichen und künstlerischen Kriterien zählt letztlich mein subjektives Empfinden. Es kann auch passieren, dass es ein wenig dauert, wenn schon viele andere Limericks in der Warteschleife sind.
  10. Hab Spaß dabei!

Dein Limerick ist rund geworden, das Versmaß schnurrt wie ein Uhrwerk und die Pointe sticht mitten ins Zwerchfell? Dann ab damit! Fülle das Formular aus, sende es ab und dann viel Glück!

Limerick einreichen
Scroll to Top