Angriff von hinten (Nachschlag zum Schachskandal)

Wie schummelt man bei einem Schachturnier? Während Hans Niemann zugegeben hat, beim Online-Schach schon ein paarmal gemogelt zu haben, ist es weitaus komplizierter, ihm Betrug bei einem Live-Schachturnier nachzuweisen. Nach den Vorwürfen des Weltmeisters Magnus Carlsen gegen Niemann kam im Internet eine Theorie auf, Niemann könne mit Hilfe vibrierender Analkugeln Signale empfangen haben. Ob diese Betrugsmethode praxistauglich oder eher für’n Arsch ist, kann ich mangels praktischer Erfahrung nicht beurteilen. Ich habe diesem Kapitel der Schachgeschichte jedoch einen Fünfzeiler gewidmet.

Beim Schachturnier brach ein Skandal
die heilige Wettkampfmoral.
Statt mit Waffen des Geistes
schlug jemand, so heißt es,
den Weltmeister schamlos rektal.
Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top