klassisch

Limericks der alten Schule beginnen meist mit einer Person und einem Ortsnamen.

Die Schöne aus Griesen

Griesen, ein kleines Dörfchen in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen – der Limerickdichter Heinz Hermann Michels hat sich eine Bewohnerin mal etwas genauer angeschaut …

Limerick als Text anzeigen

Es gibt eine Schöne in Griesen
Die schläft nur mit Groben und Fiesen
Mit Muskelbepackten
Und völlig Beknackten
Zum Glück bin ich einer von diesen

Schlagwörter: ,

Alternative Heilmethoden (Nachschlag: Affenpocken)

Artischockenpflanze
Die Artischocke, ein Wunder der Natur! Hilft sie auch gegen Affenpocken?
Foto: Susanne Jutzeler

Während Homöopathie auf das „Gedächtnis“ des Wassers setzt und Stoffe, die ähnliche Symptome auslösen wie die Krankheit, in hochverdünnter Form zur Heilung beitragen sollen, habe ich eine weitaus wirkungsvollere Heilmethode entwickelt: Die Reimtherapie!
Diese besagt: Dinge, die sich auf eine Krankheit reimen, können das Immunsystem bei der Heilung eben dieser Krankheit unterstützen. Lebkuchenherzen helfen gegen Schmerzen, Fasern gegen Masern, Asbest gegen Pest, eine kleine Schrippe gegen Schweinegrippe und gegen Fieber hilft ein Bad im Tiber!

Ich habe bereits eine Studie in Auftrag gegeben: Die Testperson (das Budget war sehr knapp) wurde mit der Reimtherapie gegen Affenpocken behandelt. Ob sie geheilt wurde und wenn ja, ob das der Reimtherapie zu verdanken war, weiß ich nicht, die Studienprotokolle sind versehentlich im Schredder gelandet, aber solange ein Limerick mit unverdünnten Reimen dabei herauskommt, ist mir das auch ziemlich egal!

Den Querdenker Ingo aus Ockenheim,
den suchten ganz plötzlich die Pocken heim.
Statt mit Schulmedizin
therapierte man ihn
mit Bachblüten und Artischockenschleim.

Goldenes Handwerk

Zimmermann mit schwarzer Latzhose steht auf einem im Bau befindlichen Dach, hält sich an einer Gaube fest und schaut nach unten.

Handwerk hat goldenen Boden. Aber manchmal auch ein morsches Dach.

Limerick als Text anzeigen

Einem Zimmermannmeister aus Golzow
verfaulte beim Neubau das Holz so.
So brach mit viel Krach
beim Richtfest das Dach.
Das hatte er wohl nicht gewollt so.

Schlagwörter: , , , ,

Veganer Showdown (Nachschlag zu Liz Truss)

Lizzy Lettuce's 7 day journey to victory

Beim Klick auf den Play-Button werden Daten an YouTube gesendet.(Datenschutzerklärung)

„Liz Truss, wer war das noch gleich? Ach, die mit dem Salat!“

So werden wir uns wohl in Zukunft an die erfolgloseste britische Premierministerin seit 300 Jahren erinnern, die nach nur sechs Wochen ihr Amt niederlegte. Das war übrigens ein Tag, nachdem ich hier einen Limerick über ihre erfolglose Wirtschaftspolitik veröffentlicht habe (nein, an ihrem Rücktritt trage ich keine Schuld, ehrlich!)

Das Boulevardblatt Daily Star hatte einen YouTube-Live-Stream gestartet, in dem es einen Salatkopf gegen die angezählte Premierministerin antreten ließ mit der Frage: „Can Liz Truss outlast a lettuce?“

Ein Wettkampf, der die Welt in Atem hielt und der zugunsten des Salats endete. Den Limerick hat sich der Gewinner damit redlich verdient!

Es war ein Salat aus Great Britain,
den ließ man zum Zweikampfe bitten.
Die mächtige Gurke
besiegte der Schurke
im Nu, sie hat nicht lang gelitten. 

Affenpockengeil

Symbolbild Bordell - Drei Frauen posieren als Schattenriss vor rot-violett euchtenden Neonbuchstaben, die das Wort "Love" bilden.
Im Rotlicht kann man Affenpocken schnell mal übersehen.
Foto: Gerd Altmann

Während die Corona-Pandemie die Welt in Atemnot hält, sind die Affenpocken schon fast wieder in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht, wie ein paar Herren am eigenen Leib erfahren mussten.

(Der Ortsname Bad Ockenstein wurde aus Diskretionsgründen frei erfunden.)

Limerick als Text anzeigen

Ins Edelbordell von Bad Ockenstein,
da schleppte ein Freier die Pocken ein.
Die piekfeinen Herrn
von dem Autokonzern
werden nach dem Besuch von den Socken sein.

Energiesparoffensive

Stromzähler

Energie ist teuer geworden in diesen Tagen. Die Stadt Cottbus greift daher zu drastischen Maßnahmen …

Limerick als Text anzeigen

Es war mal ein Künstler aus Cottbus,
der fuhr einen uralten Schrottbus
und heizte obszön
sein Haus mit dem Fön,
weshalb er schon bald aufs Schafott muss.

Scroll to Top